Still Fabi



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    nena.liebt

    - mehr Freunde


Letztes Feedback




http://myblog.de/still.fabi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
It's a new dawn. It's a new day. It's a new life and I'm feelin' good.

Schlechte Nächte erkennt man daran, dass wenn man morgens aufwacht und das Bett aussieht, wie ein Schlachtfeld. Gilt natürlich nur für Alleinschlafende! :D
Wenn man ständig nachts aufwacht, man sich statt unter der normalen, unter der Tagesdecke wiederfindet und überhaupt keine Ahnung hat, woran das ganze liegen könnte.
Ich erkenne eine schlechte Nacht schon daran, dass die Zeit zwischen „Gute Nacht“ sagen und tatsächlichem Einschlafen länger dauert als eine viertel bis halbe Stunde. Bitte schiebt es jetzt nicht auf meinen Internetkonsum. Ich hänge jeden Tag im Internet rum und so eine „schlechte Nacht“ kommt glücklicherweise nur sehr selten vor, in letzter Zeit. Meistens folgt darauf dann ein „schlechter Tag“, aber den gab es heute nicht. Das liegt wahrscheinlich an meiner Tätigkeit, die hauptsächlich mit kleinen, süßen Kinderchen zu tun hat. Der Scheint trügt, Freunde! Auch Kindergartentanten haben mal schlechte Tage, aber bei mir hält sich das glücklicherweise in Grenzen. Mein letzter „Schlechter Tag“ war Ende Juli 2016 und während ich das grade recherchiert habe, war ich ziemlich überrascht, wie lange das her ist! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht und ich bin unglaublich glücklich darüber, dass es mir seitdem nicht wirklich schlecht ging. Versprochen, dass Heimweh, Probleme auf Arbeit und Probleme mit Freunden mit einem „schlechten Tag“ nicht mithalten können. Ich bin froh, dass ich das so lange nichtmehr erleben musste! (An dieser Stelle bitte alle mal auf Holz klopfen.)
Ich lege die letzte Nacht einfach in die Schublade für komische Ereignisse und unerklärliche Vorkommnisse meines Lebens.

Ich habe einige Blogs angefangen und wieder gelöscht, bzw. wurden sie nicht hochgeladen und ich dachte mir dann, war jetzt eh nicht so der Bringer. Gut, der ein oder andere denkt sich jetzt sicher, Hey komm, schreib einfach und lads hoch. Es ist eben dein Leben… und sooo weiter.
Aber ich versuche wenigstens ein bisschen darauf zu achten, dass aus meinem Blog nicht ein riesen Haufen Schrott wird

Meine letzte Woche? Standard. Ich arbeite, gehe nach Hause und treibe mich im Internet rum. Dienstags habe ich einen Tanzkurs, den ich vor kurzer Zeit angefangen habe. Ich liebe Tanzen über alles und habe schon so einige Kurse gemacht, aber nichts dauerhaft durchgehalten, weil immer irgendwas dazwischen kam. Schulwechsel, der Partner macht ein Auslandsjahr, ich mache ein Auslandsjahr oder macht einfach keinen Spaß. Das sind alles Dinge, die einem den größten Spaß versauen können (außer die Sache, dass es keinen Spaß macht haha) und ich war immer ziemlich traurig, wenn ich das Tanzen aufgeben musste. Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich für die nächsten sieben Monate einen Kurs gefunden habe, der mir Spaß macht! Ich wollte früher immer Ballett tanzen, aber meine Eltern haben mich nicht früh genug angemeldet, bzw. kamen sie nicht auf die Idee, das kleine Pummelchen in ein Tütü zu stecken. Im Nachhinein übrigens Danke dafür!! Standarttanz und Gardetanz waren dann doch eher meine Bereiche. Und es macht mir seit vielen Jahren Spaß. So viel zu meiner Tanzgeschichte. Storytime ende! :D

Ich verabschiede mich und hoffe, ihr alle habt eine ruhige und gute Nacht!

Bis demnächst,
Eure Fabi <3

31.1.17 22:05
 
Letzte Einträge: Sundays like this, Curvitude ? Yes!, I'm still alive!!!, An meine alte Liebe, Noch 4 Tage


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung